Von der Vision zur Aktion
Förderung von Projekten in der LEADER-Region (3. Stichtag)
In der LEADER-Region wurden 2015 die ersten 40 Projekte mit Aussicht auf eine Förderung beim Landesamt für
Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung eingereicht. Voraussetzung dafür war das positive Votum der Lokalen Aktionsgruppe. Beantragt wurden u.a. Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität in den Dörfern und Kleinstädten mit Investitionen in Sportstätten, Spielplätze, in Hort und Grundschule sowie multifunktionale Einrichtungen z.B. in Löwenberg, Liebenwalde, Mildenberg und Oberkrämer; zur Schaffung von Ferienwohnungen in Fürstenberg, Himmelpfort, Wentow, Neuroofen; zur Errichtung von Gastronomie in Himmelpfort und zur Schaffung von Hofläden in Meseberg und Dannenwalde, mit deren Umsetzung die Attraktivität der Region für Einwohner und Gäste gesteigert wird.

Wie geht´s weiter?

Auch 2016 besteht für Bürger, Unternehmen, Vereine und Kommunen die Möglichkeit einer Förderung von Vorhaben, die der Umsetzung der Regionalen Enwicklungsstrategie dienen. Dazu werden die Projekte, die zu den Stichtagen bei der LAG eingegangen sind, geprüft und entsprechend ihrer Bedeutung für die Region für eine Förderung vorgeschlagen. Für die Bewertung der Projekte sollten wichtige rechtliche und wirtschaftliche Voraussetzungen bereits gegeben sein.

Der nächste Stichtag für den Eingang qualifizierter Projekte ist der 31.05.2016.

Das für diesen Stichtag zur Verfügung stehende Fördervolumen beträgt 2,5 Mio. €. Die Auswahl der Projekte innerhalb dieses Budgets wird in der Mitgliederversammlung am 23.06.2016 nach den Bewertungskriterien in der Regionalen Entwicklungsstrategie getroffen.

 Was ist zu tun?

Die Projektbeschreibung als eine wichtige Grundlage für die Projektauswahl ist vollständig ausgefüllt bis zum 31.05.2016 an das Regionalmanagement zu senden. Sie können sich hier zu Fördermöglichkeiten, den Förderantrag, die Richtlinie und die Bewertung der Projekte durch die LAG informieren. (26.02.2016)