Von der Vision zur Aktion
Fördermöglichkeiten und wichtige Unterlagen

Richtlinie der Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung (LEADER)

Merkblätter

alle weiteren Merkblätter finden Sie auf der Website des → MLUL
Ländlicher Wegebau (Anlage zum Förderantrag)
 
Vergabeleitfaden

Private und kommunale Antragsteller müssen sich bei einer Förderung über LEADER an bestimmte Ausschreibungs- und Vergabemodalitäten halten. Diese sind im Vergabeleitfaden zusammengefasst. Zusätzlich steht allen Antragstellern für Rückfragen die kostenlose Auftragsberatungsstelle zur Verfügung.

 

Wichtige Hinweise zur Förderung (Auszug):

- keine Förderung von Immobilienkauf, Tierkauf, Produktions- und Lieferrechten, Betriebs- und Folgekosten,
  Innenausbau Gebäuden zu Wohnzwecken, Ausbau von Handelsflächen mit mehr als 400 m2
- Vorhaben müssen in LEADER-Region liegen und der Regionalen Entwicklungsstrategie entsprechen
- Nachweis des Eigentums oder des langfrstigen Nutzungsrechtes erforderlich
- Mindestfördersumme: bei öffentlichen Antragstellern 5 T €, bei privaten Antragstellern 2,5 T €
- Zweckbindungsfristen: Gebäude 12 Jahre, Technik und Hardware 5 Jahre
- bei wirtschaftlichen Maßnahmen: Unternehmen müssen Klein-/Kleinstunternehmen sein (< 50 Mitarbeiter oder
  < 10 Mio. € Jahresumsatz), Nutzungskonzept/ Rentabilitätsnachweis erforderlich, max. 200 T € Förderung innerhalb
  von 3 Jahren
- Beschränkung bei landwirtschaftlichen Unternehmen auf 15 T € Förderung innerhalb von 3 Jahren (siehe
  unten)
- Förderung touristischer Vorhaben: Nachweis der Teilnahme an einer Qualifizierungsmaßnahme, Einbeziehung
  geeigneter Vermarktungswege, Nachweis einer Klassifizierung innerhalb von 3 Jahren nach Fertigstellung
 

Andere Fördermöglichkeiten 

Projekte mit wirtschaftlichem Hintergrund können ggf. auch über die ILB gefördert werden. Bitte wenden Sie sich zwecks Beratung dorthin ( Investitionsbank des Landes Brandenburg, Steinstraße 104-106,14480 Potsdam,Tel. 0331/66 022 11).

Land- und forstwirtschaftliche Betriebe können auch über die "Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen für einzelbetriebliche Investitionen in landwirtschaftlichen Unternehmen" gefördert werden. Ist keine Förderung des Vorhabens über das o.g. Programm möglich und soll das Projekt über LEADER gefördert werden, ist eine entsprechende Stellungnahme der ILB notwendig.