Von der Vision zur Aktion
EIP-AGRI in Brandenburg - bis 19.07. Projekt anmelden
Bereits seit 2015 gibt es im Rahmen des Förderprogramms EIP-AGRI (Europäische Innovationspartnerschaften zur
Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktivität und Nachhaltigkeit) des MLUK die Möglichkeit, Projekte im landwirtschaftlichen Bereich zu fördern. Für Brandenburg und Berlin wurden für die EU-Förderperiode 2014 bis 2020 insgesamt 25,5 Millionen Euro für die EIP-Förderung bereitgestellt, wovon 20 Prozent durch Landesmittel kofinanziert werden. Seit Programmstart wurden fünf Aufrufe durchgeführt und es konnten bisher insgesamt 22 Projektanträge bewilligt werden. Die Projekte haben eine Projektlaufzeit zwischen 3 und 6 Jahren.

Ab sofort können unter Vorbehalt der Genehmigung der 6. Änderung des EPLR für die Förderperiode 2014-2020 wieder Anträge auf Gewährung einer Zuwendung nach dieser Richtlinie bei der Bewilligungsbehörde, der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), eingereicht werden. Für diese Antragstellung stehen insgesamt Haushaltsmittel in Höhe von 4,0 Millionen Euro (EU- und Landesmittel) zur Verfügung.

Die Anträge sind bis zum 19. Juli 2021 bei der ILB einzureichen.

Weitere Infos zur Beratung finden Sie hier: